Survival & Prepper Garten – so baust du Gemüse und Obst zum Überleben an

Im Englischen ist der Begriff “Survival Garden” sehr geläufig. Hierzulande kann sich kaum jemand etwas unter dem Namen “Überlebensgarten” vorstellen. Noch abwegiger klingt die Frage, ob du einen brauchst. Ein “Survival Garden” ist keineswegs eine Erfindung der Neuzeit. Für unsere Großeltern war es eine Selbstverständlichkeit, mit selbst angebauten Erzeugnissen den Speiseplan der Familie aufzuwerten. Profan ausgedrückt: Es handelt sich um einen Gemüsegarten. Dieser sollte so angelegt sein, dass er dich und deine Lieben ernähren kann, sodass du nur wenig Produkte aus dem Supermarkt zukaufen musst. Survival Garten Pic 1

Du musst keine Katastrophe als Grund verwenden, um Obst und Gemüse selbst anzubauen. Die aktuelle wirtschaftliche Lage zeigt deutlich, wie schnell die Regale in den Läden leer sind und wie leicht es zu Lieferengpässen kommt. Vorbereitung ist deswegen der Schlüssel zum Erfolg (und kann dein Überleben sichern).

Was ist ein Survival Garten?

Survival Garten TomatenEs braucht ziemlich viele Pflanzen, um dich und deine Familie mit Erzeugnissen aus dem Eigenanbau zu ernähren. Nimm dir einen Moment Zeit und berechne die Kalorien, die ihr täglich zum Überleben benötigt. Kannst du aus dem Stegreif Gewächse nennen, welche dir lebenswichtigen Fette, Kohlenhydrate und Vitamine liefern? Nein?

Damit bist du keineswegs alleine.
Auch wenn du nicht sofort zu Spaten und Arbeitshandschuhen greifst, wäre es für Notsituationen sinnvoll, wenn du zumindest die wichtigsten Gemüse- und Pflanzenarten kennen würdest. Eigne dir dieses Wissen bereits vorher an, sodass du bei Bedarf darauf zurückgreifen kannst.

Wie legt man einen Garten zur Selbstversorgung an?

Survival Garten Pic 2Fange klein an. Bearbeite ein kleines Stück Land und lerne aus der Praxis. Bei Bedarf kannst du auch auf Pflanzkübel zurückgreifen. Selbst auf einem kleinen Balkon kannst du durch geschicktes Anpflanzen eine Vielzahl von Gemüsesorten kultivieren. Verwende nur Pflanzen, die du und deine Familie mögen und essen. Wenn ihr eine Abneigung gegen Hülsenfrüchte habt, macht es wenig Sinn, diese anzupflanzen. Neben Erbsen und Buschbohnen eignen sich Möhren, Kartoffeln und Zucchini für den Anbau.

Verwende einen Teil des Gemüses, um Samen für die nächste Pflanzsaison zu bekommen. So kannst du immer wieder auf dein eigenes Saatgut zurückgreifen. Erweitere den Umfang und die Auswahl deiner Pflanzen, sobald du dich mit der Gartenarbeit vertraut gemacht hast. Überlege, welche Gewächse dir viele Kalorien liefern und versuche diese zu kultivieren.

Zu diesen Sorten gehören u.a.: 

  • Kartoffeln
  • Kürbisse
  • Mais
  • Bohnen
  • Sonnenblumen
  • Erdnüsse

Wusstest du, dass der Verzehr von Sonnenblumenkernen eine der besten Möglichkeiten ist, um deinen Körper mit notwendigen Fetten zu versorgen? 

Unverzichtbar ist auch das Wissen um die richtige Saatfolge. Tomaten zum Beispiel sind Starkzehrer und entziehen dem Boden viele Nährstoffe. Im Folgejahr solltest du an diesem Standort andere Gemüsesorten kultivieren.

Lagerung

Denke daran, dass es mit dem Anbau und der Ernte nicht getan ist. Ebenso wichtig ist auch die Konservierung und Lagerung, um den Reichtum deines Gartens heil und sicher durch den Winter zu bekommen. Es gibt einige Gemüsesorten, wie etwa Möhren, Kohl, Kohlrabi, Zwiebeln und Lauch, welche du frisch einlagern kannst. Andere Produkte lassen sich trocknen, einfrieren oder einkochen. Ergänze deine Vorräte mit selbst gezogenem Gemüse, Obst und Kräutern aus deinem eigenen Survival Garten. 

Survival Garten Ernte

FAQ

Ich wohne in einer kleinen Wohnung mit Balkon Gemüse anbauen?

Wenn du wenig Platz hast, kannst du die Pflanzen einfach vertikal kultivieren. Verwende Rankhilfen, um beispielsweise Tomaten und andere Gewächse hochzubinden. Paletten an den Wänden angelehnt, bieten dir zusätzlichen Platz für dein Gemüse.

Wie wird frisches Gemüse eingelagert?

Um Karotten und Co. sicher frisch einzulagern, musst du etwas Vorbereitung treffen. Möhren kannst du zum Beispiel mit Sand bedeckt in einem trockenen, kühlen Keller wochenlang aufbewahren. Achte auf die richtige Temperatur und halte Schädlinge, wie Mäuse und Motten, fern von deinen Vorräten.


Lese auch den Artikel “Prepper-Liste“. Dort erfährst du, was du alles einkaufen solltest, um während einer Krise sicher zu sein.

Weitere Artikel zum Thema

solar panel outdoor test bild 1
Krisenvorbereitung & Prepping

Solar Panel Outdoor Test

Ganz gleich, ob du einen Roadtrip, einen Strandausflug oder einen Campingausflug planst, es kann eine