Wie funktioniert ein Kompass

Macheten Test

Die
bis zu 40cm lange Klinge ist das Aushängeschild vieler Macheten und
macht das markante Design aus. Mit diesem mächtigen Werkzeug können Sie
locker Holz hacken, sich schnell den Weg durch den Busch freischlagen
und das Feuer anrichten.

Ein weiteres ideales Einsatzgebiet für Macheten ist das Aufschlagen von Kokosnüssen oder Zuckerstauden.

Das
einmalige Macheten-Design erlaubt es, mit wenig Aufwand viel
Schlagkraft zu produzieren – ein großer Vorteil in der freien Natur,
nicht zuletzt deshalb wird die Machete von vielen Eingeborenenvölkern so
geschätzt.

Dieser detaillierte Guide wird Ihnen im Folgenden helfen, die Machete zu finden, die am besten Ihrem Nutzen entspricht.


Der Vergleich der besten Macheten

Ka-Bar 2 Kukri

Diese wunderschöne
und kraftvolle Machete ist ein Modell, das hauptsächlich bei der
nepalesischen Armee und bei wandernden Gurkha Bergleuten eingesetzt
wird.

Es ist eine vom Militär entwickelte Machete und ein
exzellentes und multifunktionelles Werkzeug, welches sich für viele
Arbeiten einsetzen lässt. Das ausbalancierte Gewicht und die Form helfen
dabei, diese Arbeiten mit einer ausgesprochenen Präzision und Kraft
umzusetzen.

Die nach innen gerichtete Krümmung der Klinge gibt
Ihnen ein gutes Gefühl beim Handling. Die Klingenlänge beträgt 29 cm und
ist aus Kohlenstoffstahl mit schwarzem Epoxid-Pulverbeschichtung
hergestellt, die Gesamtlänge beträgt 43 cm.

Die  KA-BAR 2-1249-9
Kukri wiegt 1,1 kg und ist mit einem ergonomischen Griff ausgestattet,
welcher aus Kragon-G Thermoplastik-Kunststoff gearbeitet ist.

  • Klingenmaterial: Karbonstahl
  • Klingenlänge: 29 cm
  • Gesamtlänge: 43 cm
  • Gewicht: 1,1 kg
  • Griff: Thermoplastik-Kunststoff

Pro’s

Con’s


  • coming soon









  • coming soon

Woher stammt der Begriff “Machete” ?

Das
Wort „Machete“ stammt ursprünglich aus dem Spanischen „Macho“ und
bedeutet „stark“. Der Begriff lässt sich auch aus dem Carribian-Englisch
ableiten, wo er für „Schwert“ steht.

KA-BAR Cutlass

Das Ka-Bar
Logo macht ein normales Messer bereits schon zu einem außergewöhnlichen
Messer. Mit der stylishen KA-BAR Cutlass Machete hat die Firma mal
wieder im besten Sinne einen Hahn abgeschossen. Die Klinge der ist aus
solidem Karbonstahl geschmieded und ganze 27,3 cm lang.

Die
Gesamtlänge samt Kraton-Griff beträgt 40,3 cm und ist insgesamt 40,3 cm
lang. Dieser ergonomische Griff gibt dem Benutzer genug Halt und
Kontrolle, selbst bei nassen Bedingungen. Das Messer wird inklusive
einer Condura-Scheide geliefert, die sich einfach an jeden Gürtel
anbringen lässt. 

  • Klingenmaterial: Karbonstahl
  • Klingenlänge: 27,3 cm
  • Gesamtlänge: 40,3 cm
  • Gewicht: 0,5 kg
  • Griff: Thermoplastik-Kunststoff

Pro’s

Con’s


  • coming soon









  • coming soon

Gerber Bear Grylls Parang 

Dies
ist eine ganz besondere Machete und wird hergestellt vom bekannten
Militär- und Taschenmesserproduzenten Gerber. Bear Grylls, ein bekannter
amerikanischer TV-Held der mit seinen Outdoor-Überlebensdokus bekannt
wurde, benutzte diese Machete bei einer seiner Man vs. Wild Episoden.

Überrascht
vom bahnbrechenden Erfolg seiner TV-Show, entschied sich Bear Grylls
dafür eine eigene Reihe an Macheten im klassischen Gerber-Design
herauszugeben.

Geschmiedet aus feinstem Karbonstahl, ist die
Machete nicht rostanfällig und sehr formstabil. Die Parang-Macheten-Form
stammt ursprünglich aus Indonesien und Malaysia und eignet sich
hervorragend beim Durchqueren von dichten Büschen und Wäldern.

Insgesamt
beträgt die Gesamtlänge 49,5 cm, darauf entfallen 34 cm für die Klinge.
Mit einem Gewicht von 719 Gramm liegt die Machete sauber in der Hand,
ist aber noch leicht genug, um mühelos und souverän längere Einsätze zu
durchstehen.

  • Klingenmaterial: Karbonstahl
  • Klingenlänge: 34 cm
  • Gesamtlänge: 49,5 cm
  • Gewicht: 719 Gramm
  • Gummi-Griff

Pro’s

Con’s


  • coming soon









  • coming soon

Condor Golok

Die
Golok ist eine der bekanntesten Macheten vom Hersteller Condor. Die
Machete hat ein klassisches, ansprechendes Design und ist insgesamt 53
cm lang – das ideale Tool um sich durch dicke Büsche oder den Dschungel
zu kämpfen, oder vielleicht nur Holz für das Lagerfeuer kleinzuhacken.

Der
gebogene Handgriff aus Holz gibt der Golok einen klassischen Look. Der
Gewichtspunkt ist perfekt lokalisiert und ermöglicht so ermüdungsfreies
Arbeiten über einen längeren Zeitraum.

  • Klingenmaterial: 1075CS Karbonstahl
  • Gesamtlänge: 53 cm
  • Klingenlänge: ?
  • Gewicht: 590 Gramm
  • Holzgriff

Pro’s

Con’s


  • coming soon









  • coming soon

Cold Steel Jungle

Die
Firma Cold Steel ist nun schon seit den 80er-Jahren im
Macheten-Geschäft und ist bei Experten dafür bekannt, einige der besten
Messer und Macheten der Welt zu produzieren.

Die Machete hat
einen rauen und ehrlich gesagt, ein wenig brutalen Look – die 55,9 cm
Gesamtlänge lässt dieses Werkzeug nicht gerade mickrig erscheinen. Man
möchte Niemandem mit solch einem Teil in der Hand nachts im Wald
begegnen, soviel steht erst mal fest.

Bei einer Gesamtlänge von
über 50 cm wiegt die Cold Steel Jungle Machete jedoch nur 663 Gramm, was
unter dem Gewicht vieler kürzerer Macheten liegt. Sie ist aus
rostfreiem Karbonstahl gefertigt und hat eine Klingestärke von 2,8mm.
Der Griff ist aus Polypropylen gefertigt und lässt die Machete sicher in
der Hand liegen.

  • Klingenmaterial: Karbonstahl
  • Klingenlänge:
  • Gesamtlänge: 55,9 cm
  • Gewicht: 590 Gramm
  • Polypropylen-Griff

Pro’s

Con’s


  • coming soon









  • coming soon

Was gilt es beim Kauf einer Machete zu beachten?

Für
Survival-Fans und Outdoor-Liebhaber ist die Machete ein fester
Bestandteil Ihrer Ausrüstung. Neben vielen praktischen
Einsatzmögichkeiten lässt sich eine Machete auch als abschreckendes
Selbstverteidungsmittel einsetzen. Eine Machete vereint das alles in
einem „Werkzeug“. Wenn Sie die ideale Machete suchen, gilt es auf
folgende Faktoren zu achten:

Material der Klinge

Das
Klingenmaterial ist genau das, was eine hochwertige Machete von anderen
Spezialmessern unterscheidet. Bei der Wahl der richtigen Machete ist
die Klinge und deren Material mitunter also der wichtigste Faktor. Also
aufgepasst beim Machete kaufen, für welche Art von Material man sich
entscheidet. Die meisteingesetzten Materialien sind rostfreier Stahl und
Karbonstahl. Der rostfreie Stahl hat seine Qualitäten, und wie der Name
schon sagt: er rostet nicht. Doch leider fehlt ihm die nötige Härte.
Karbonstahl ist sehr robust, formfest und hart genug für
landwirtschaftliche Einsätze, ist jedoch nicht besonders
korrosionsfähig. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass eine
Kombination der beiden Materialien, also rostfreier Karbonstahl das
beste Material ist, weil es die Vorteile der beiden Arten kombiniert.
Hier haben wir noch einmal die verschiedenen Vor- und Nachteile der
jeweiligen Klingenart für Sie aufgeführt:

  • coming soon

  • coming soon

  • coming soon

  • coming soon

  • coming soon

  • coming soon

  • coming soon

  • coming soon

  • coming soon

  • Rostfreier Stahl






    • Einfach zu schärfen




    • Teurer als Karbonstahl

    Karbonstahl






    • Längere Erhaltung der Schärfe und Kanten






    • Kanten sind schwer wieder scharf zu bekommen

    Rostfreier Karbonstahl






    • Kombiniert die Rostresistenz von rostfreiem Stahl mit der Strapazierfähigkeit von Karbonstahl






    • Nur geringe Hitzetoleranz

    Klingenlänge

    Die
    durchschnittliche Klingenlänge einer Machete bewegt sich bei ca 30 bis
    55 cm. Je länger die Klinge, desto größer die Schlagkraft. Mit jedem
    zusätzlichen Zentimeter Klingenlänge wird jedoch das Handling und die
    Mitnahmefähigkeit schlechter.

    Kurze Klingen sind sehr einfach zu
    transportieren, doch sind sie nicht so funktional wie de längeren
    Modelle. Sie müssen selbst entscheiden, welcher Aspekt für Sie wichtiger
    ist und demzufolge Ihre Wahl präzisieren,

    Griff

    Micarta
    ist das von Macheten-Fans am meisten geschätzte Griff-Material. Es
    bietet einen sehr festen Griff und viel Komfort, wiegt jedoch fast
    nichts.

    Also das ideale Material für einen Machetengriff. Da es
    unter anderem aus Fiberglas, Leinen, Plastik und Papier besteht, hält es
    stärksten Belastungen souverän stand. Holzgriffe haben auch sehr große
    Qualitäten und haben einen guten Grip, nach einiger Zeit brechen sie
    jedoch oft. Plastik kann nicht brechen, rutscht aber gerne in einer
    verschwitzten oder nassen Hand.

    Diese Arten von Macheten gibt es


  • Diese Arten von Macheten gibt es

    Kukri

    Das Kukri ist ein nepalesisches Langmesser und ist einfach an seiner gebogenen Klinge zu erkennen. Seine Geschichte geht viele Jahrhunderte zurück – das älte noch huete existierende Exemplar stammt aus dem Jahr 1630 und gehörte den Überlieferungen zufolge dem Shah Raja von Gorkha. Aufgrund der hohen Schlagkraft und vielfältiger Einsatzmöglichkeiten wurde es zum offiziellen Waffe der Nepalesischen Armee. Das Kukri darf in keinem tradionellen nepalesischem Tracht-Outfit fehlen. Doch das Kukri ist als typische Blankwaffe durchaus auch in anderen Ländern bekannt: Indien und Großbritannien.

    Latin-Macheten

    Gemeinhin als Busch-Machete in den westlichen Ländern bekannt, wird die „Latin“ in vielen Teilen der Welt besonders auf Bauernhöfen benutzt. Vom Aussehen her unterscheidet sich diese Machete nicht besonders von normalen Messern. Womöglich die bekannteste Machetenform die bekannt ist.

    Panga (Tapanga)

    Die Panga-Machete stammt aus Ost- und Südafrika. Die schwere Klinge wird mit Richtung der Klingenspitze immer breiter. Längenmäßig bewegt sich die Panga-Machete zwischen 50 und 60 cm, je nach Modell. Womöglich das verrückteste Einstiegsmodell beim Machete kaufen.

    Bowie

    Diese Machetenvariante ist abgekupfert von den amerikanischen Bowie-Messern. Die Bowies sind seit vielen Jahrhunderten bekannt als Überlebensmacheten. Dieses schwere Überlebensmesser eignet sich auch dazu, Tiere zu häuten. Erfahrene Survival-Fans haben immer eine Bowie-Machete dabei, wenn sie auf Expedition in einen dichten Wald aufbrechen. Eine Bowie ist auch eine spitzen Alternative zu einer Axt, nur dass diese Art von Machete deutlich vielseitiger und leichter ist.

    Bolo

    Das Bolo ist dem Design der Panga ein wenig verwandt und hat eine besondere Klinge, mit der man sehr effektiv Holz schlagen kann. Die Bolo ist die philippinische Variante der Machete und wird dort in fast jedem Haus als Garten- und Erntetool benutzt. Weiters lassen sich damit Büsche bearbeiten und zum Beispiel ideal Kokosnüsse öffnen. Neben den praktischen Anwendungen wird die Bolo auf den Philippinen auch zum Kampftraining benutzt.

    Parang

    Das Design der Parang ist vom Panga und der Bolo abgeleitet. Sie hat eine kürzere, dafür doch dickere Klinge und kann besonders in Malaysia und den Philippinnen gefunden werden. Diese Machete eignet sich wunderbar zum Holz hacken und die Wegbahnung durch dichte Büsche.

    Golok

    Die Golok ist eine modifizierte Form der Parang und dient in Südostasien als landwirtschaftliches Werkzeug. Die kurze Länge des Goloks trägt zur Mitnahmemöglichkeit bei und ist ein exzellentes Messer um dicke Büsche zu durchqueren oder Äste und Stämme von Bäumen zu bearbeiten. Die Klinge eines Golok hat im Normalfall eine breitere Klinge als normale Macheten und erlaubt es dem Benutzer, sogar sehr Dicke Stämme souverön zu bearbeiten.



  • Sehr schmutzresistent und braucht weniger Pflege als Karbonstahl






  • Weicher als Karbonstahl






  • Klingenspitze wird schneller stumpf




  • Härter als rostfreier Stahl






  • Günstiger als rostfreier Stahl als Stainless Steel






  • Klinge kann anfangen zu rosten bei Kontakt mit Feuchtigkeit – sollte regelmäßig geölt werden






  • Teurer in der Anschaffung





  • TIPP

    x

    x

    x

    x

    x

    x

    x

     

     

     

    Informationen über den Autor​

    Leave a Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    waermebildkamera fuer die jagd bild

    Die besten Macheten – Test & Vergleich 2019

    die besten nachtsichtgeräte

    Die bis zu 40cm lange Klinge ist das Aushängeschild vieler Macheten und macht das markante Design aus. Mit diesem mächtigen Werkzeug können Sie locker Holz hacken, sich schnell den Weg durch den Busch freischlagen und das Feuer anrichten. Ein weiteres ideales Einsatzgebiet für Macheten ist das Aufschlagen von Kokosnüssen oder Zuckerstauden. Das einmalige Macheten-Design erlaubt es, mit wenig Aufwand viel Schlagkraft zu produzieren – ein großer Vorteil in der freien Natur, nicht zuletzt deshalb wird die Machete von vielen Eingeborenenvölkern so geschätzt.Dieser detaillierte Guide wird Ihnen im Folgenden helfen, die Machete zu finden, die am besten Ihrem Nutzen entspricht.

    BUDGET-Pick

    nachtsichtgerät

    MORA COMPANION

    Top Messer für wenig Geld

    Vergleich der vorgestellten Macheten

    Modell Preis Länge Gesamtgewicht
    Ka-Bar 2 Kukri 72,5 cm 2,43 kg
    Ka-Bar Cutlassnachtsichtgerät(Budget Pick) 90 cm 2,65 kg
    Gränsforsnachtsichtgerät(Top Pick) 70 cm 2,4 kg

    Der Vergleich der besten Macheten

    Ka-Bar 2 Kukri

    Diese wunderschöne und kraftvolle Machete ist ein Modell, das hauptsächlich bei der nepalesischen Armee und bei wandernden Gurkha Bergleuten eingesetzt wird. Es ist eine vom Militär entwickelte Machete und ein exzellentes und multifunktionelles Werkzeug, welches sich für viele Arbeiten einsetzen lässt. Das ausbalancierte Gewicht und die Form helfen dabei, diese Arbeiten mit einer ausgesprochenen Präzision und Kraft umzusetzen.Die nach innen gerichtete Krümmung der Klinge gibt Ihnen ein gutes Gefühl beim Handling. Die Klingenlänge beträgt 29 cm und ist aus Kohlenstoffstahl mit schwarzem Epoxid-Pulverbeschichtung hergestellt, die Gesamtlänge beträgt 43 cm. Die  KA-BAR 2-1249-9 Kukri wiegt 1,1 kg und ist mit einem ergonomischen Griff ausgestattet, welcher aus Kragon-G Thermoplastik-Kunststoff gearbeitet ist.

    • Klingenmaterial: Karbonstahl
    • Klingenlänge: 29 cm
    • Gesamtlänge: 43 cm
    • Gewicht: 1,1 kg
    • Griff: Thermoplastik-Kunststoff

    Pro’s

    Con’s

    • coming soon
    • coming soon
    • coming soon
    • coming soon

    Woher stammt der Begriff “Machete” ?

    Das Wort „Machete“ stammt ursprünglich aus dem Spanischen „Macho“ und bedeutet „stark“. Der Begriff lässt sich auch aus dem Carribian-Englisch ableiten, wo er für „Schwert“ steht.

    KA-BAR Cutlass

    nachtsichtgerät

    Das Ka-Bar Logo macht ein normales Messer bereits schon zu einem außergewöhnlichen Messer. Mit der stylishen KA-BAR Cutlass Machete hat die Firma mal wieder im besten Sinne einen Hahn abgeschossen. Die Klinge der ist aus solidem Karbonstahl geschmieded und ganze 27,3 cm lang.Die Gesamtlänge samt Kraton-Griff beträgt 40,3 cm und ist insgesamt 40,3 cm lang. Dieser ergonomische Griff gibt dem Benutzer genug Halt und Kontrolle, selbst bei nassen Bedingungen. Das Messer wird inklusive einer Condura-Scheide geliefert, die sich einfach an jeden Gürtel anbringen lässt. 

    • Klingenmaterial: Karbonstahl
    • Klingenlänge: 27,3 cm
    • Gesamtlänge: 40,3 cm
    • Gewicht: 0,5 kg
    • Griff: Thermoplastik-Kunststoff

    Pro’s

    Con’s

    • coming soon
    • coming soon
    • coming soon
    • coming soon

    Gerber Bear Grylls Parang 

    nachtsichtgerät

    Dies ist eine ganz besondere Machete und wird hergestellt vom bekannten Militär- und Taschenmesserproduzenten Gerber. Bear Grylls, ein bekannter amerikanischer TV-Held der mit seinen Outdoor-Überlebensdokus bekannt wurde, benutzte diese Machete bei einer seiner Man vs. Wild Episoden. Überrascht vom bahnbrechenden Erfolg seiner TV-Show, entschied sich Bear Grylls dafür eine eigene Reihe an Macheten im klassischen Gerber-Design herauszugeben.Geschmiedet aus feinstem Karbonstahl, ist die Machete nicht rostanfällig und sehr formstabil. Die Parang-Macheten-Form stammt ursprünglich aus Indonesien und Malaysia und eignet sich hervorragend beim Durchqueren von dichten Büschen und Wäldern. Insgesamt beträgt die Gesamtlänge 49,5 cm, darauf entfallen 34 cm für die Klinge. Mit einem Gewicht von 719 Gramm liegt die Machete sauber in der Hand, ist aber noch leicht genug, um mühelos und souverän längere Einsätze zu durchstehen.

    • Klingenmaterial: Karbonstahl
    • Klingenlänge: 34 cm
    • Gesamtlänge: 49,5 cm
    • Gewicht: 719 Gramm
    • Gummi-Griff

    Pro’s

    Con’s

    • coming soon
    • coming soon
    • coming soon
    • coming soon

    Condor Golok

    nachtsichtgerät

    Die Golok ist eine der bekanntesten Macheten vom Hersteller Condor. Die Machete hat ein klassisches, ansprechendes Design und ist insgesamt 53 cm lang – das ideale Tool um sich durch dicke Büsche oder den Dschungel zu kämpfen, oder vielleicht nur Holz für das Lagerfeuer kleinzuhacken. Der gebogene Handgriff aus Holz gibt der Golok einen klassischen Look. Der Gewichtspunkt ist perfekt lokalisiert und ermöglicht so ermüdungsfreies Arbeiten über einen längeren Zeitraum.

    • Klingenmaterial: 1075CS Karbonstahl
    • Gesamtlänge: 53 cm
    • Klingenlänge: ?
    • Gewicht: 590 Gramm
    • Holzgriff

    Pro’s

    Con’s

    • coming soon
    • coming soon
    • coming soon
    • coming soon

    Cold Steel Jungle

    nachtsichtgerät

    Die Firma Cold Steel ist nun schon seit den 80er-Jahren im Macheten-Geschäft und ist bei Experten dafür bekannt, einige der besten Messer und Macheten der Welt zu produzieren. Die Machete hat einen rauen und ehrlich gesagt, ein wenig brutalen Look – die 55,9 cm Gesamtlänge lässt dieses Werkzeug nicht gerade mickrig erscheinen. Man möchte Niemandem mit solch einem Teil in der Hand nachts im Wald begegnen, soviel steht erst mal fest.Bei einer Gesamtlänge von über 50 cm wiegt die Cold Steel Jungle Machete jedoch nur 663 Gramm, was unter dem Gewicht vieler kürzerer Macheten liegt. Sie ist aus rostfreiem Karbonstahl gefertigt und hat eine Klingestärke von 2,8mm. Der Griff ist aus Polypropylen gefertigt und lässt die Machete sicher in der Hand liegen.

    • Klingenmaterial: Karbonstahl
    • Klingenlänge:
    • Gesamtlänge: 55,9 cm
    • Gewicht: 590 Gramm
    • Polypropylen-Griff

    Pro’s

    Con’s

    • coming soon
    • coming soon
    • coming soon
    • coming soon

    Was gilt es beim Kauf einer Machete zu beachten?

    Für Survival-Fans und Outdoor-Liebhaber ist die Machete ein fester Bestandteil Ihrer Ausrüstung. Neben vielen praktischen Einsatzmögichkeiten lässt sich eine Machete auch als abschreckendes Selbstverteidungsmittel einsetzen. Eine Machete vereint das alles in einem „Werkzeug“. Wenn Sie die ideale Machete suchen, gilt es auf folgende Faktoren zu achten:

    Material der Klinge

    Das Klingenmaterial ist genau das, was eine hochwertige Machete von anderen Spezialmessern unterscheidet. Bei der Wahl der richtigen Machete ist die Klinge und deren Material mitunter also der wichtigste Faktor. Also aufgepasst beim Machete kaufen, für welche Art von Material man sich entscheidet. Die meisteingesetzten Materialien sind rostfreier Stahl und Karbonstahl. Der rostfreie Stahl hat seine Qualitäten, und wie der Name schon sagt: er rostet nicht. Doch leider fehlt ihm die nötige Härte. Karbonstahl ist sehr robust, formfest und hart genug für landwirtschaftliche Einsätze, ist jedoch nicht besonders korrosionsfähig. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass eine Kombination der beiden Materialien, also rostfreier Karbonstahl das beste Material ist, weil es die Vorteile der beiden Arten kombiniert. Hier haben wir noch einmal die verschiedenen Vor- und Nachteile der jeweiligen Klingenart für Sie aufgeführt:

    Rostfreier Stahl

    • Sehr schmutzresistent und braucht weniger Pflege als Karbonstahl
    • Einfach zu schärfen
    • Weicher als Karbonstahl
    • Klingenspitze wird schneller stumpf
    • Teurer als Karbonstahl

    Karbonstahl

    • Härter als rostfreier Stahl
    • Günstiger als rostfreier Stahl als Stainless Steel
    • Längere Erhaltung der Schärfe und Kanten
    • Klinge kann anfangen zu rosten bei Kontakt mit Feuchtigkeit – sollte regelmäßig geölt werden
    • Kanten sind schwer wieder scharf zu bekommen

    Rostfreier Karbonstahl

    • Kombiniert die Rostresistenz von rostfreiem Stahl mit der Strapazierfähigkeit von Karbonstahl
    • Teurer in der Anschaffung
    • Nur geringe Hitzetoleranz

    Klingenlänge

    Die durchschnittliche Klingenlänge einer Machete bewegt sich bei ca 30 bis 55 cm. Je länger die Klinge, desto größer die Schlagkraft. Mit jedem zusätzlichen Zentimeter Klingenlänge wird jedoch das Handling und die Mitnahmefähigkeit schlechter. Kurze Klingen sind sehr einfach zu transportieren, doch sind sie nicht so funktional wie de längeren Modelle. Sie müssen selbst entscheiden, welcher Aspekt für Sie wichtiger ist und demzufolge Ihre Wahl präzisieren,

    Griff

    Micarta ist das von Macheten-Fans am meisten geschätzte Griff-Material. Es bietet einen sehr festen Griff und viel Komfort, wiegt jedoch fast nichts. Also das ideale Material für einen Machetengriff. Da es unter anderem aus Fiberglas, Leinen, Plastik und Papier besteht, hält es stärksten Belastungen souverän stand. Holzgriffe haben auch sehr große Qualitäten und haben einen guten Grip, nach einiger Zeit brechen sie jedoch oft. Plastik kann nicht brechen, rutscht aber gerne in einer verschwitzten oder nassen Hand.

    Diese Arten von Macheten gibt es

    Kukri

    Das Kukri ist ein nepalesisches Langmesser und ist einfach an seiner gebogenen Klinge zu erkennen. Seine Geschichte geht viele Jahrhunderte zurück – das älte noch huete existierende Exemplar stammt aus dem Jahr 1630 und gehörte den Überlieferungen zufolge dem Shah Raja von Gorkha. Aufgrund der hohen Schlagkraft und vielfältiger Einsatzmöglichkeiten wurde es zum offiziellen Waffe der Nepalesischen Armee. Das Kukri darf in keinem tradionellen nepalesischem Tracht-Outfit fehlen. Doch das Kukri ist als typische Blankwaffe durchaus auch in anderen Ländern bekannt: Indien und Großbritannien.

    Latin-Macheten

    Gemeinhin als Busch-Machete in den westlichen Ländern bekannt, wird die „Latin“ in vielen Teilen der Welt besonders auf Bauernhöfen benutzt. Vom Aussehen her unterscheidet sich diese Machete nicht besonders von normalen Messern. Womöglich die bekannteste Machetenform die bekannt ist.

    Panga (Tapanga)

    Die Panga-Machete stammt aus Ost- und Südafrika. Die schwere Klinge wird mit Richtung der Klingenspitze immer breiter. Längenmäßig bewegt sich die Panga-Machete zwischen 50 und 60 cm, je nach Modell. Womöglich das verrückteste Einstiegsmodell beim Machete kaufen.

    Bowie

    Diese Machetenvariante ist abgekupfert von den amerikanischen Bowie-Messern. Die Bowies sind seit vielen Jahrhunderten bekannt als Überlebensmacheten. Dieses schwere Überlebensmesser eignet sich auch dazu, Tiere zu häuten. Erfahrene Survival-Fans haben immer eine Bowie-Machete dabei, wenn sie auf Expedition in einen dichten Wald aufbrechen. Eine Bowie ist auch eine spitzen Alternative zu einer Axt, nur dass diese Art von Machete deutlich vielseitiger und leichter ist.

    Bolo

    Das Bolo ist dem Design der Panga ein wenig verwandt und hat eine besondere Klinge, mit der man sehr effektiv Holz schlagen kann. Die Bolo ist die philippinische Variante der Machete und wird dort in fast jedem Haus als Garten- und Erntetool benutzt. Weiters lassen sich damit Büsche bearbeiten und zum Beispiel ideal Kokosnüsse öffnen. Neben den praktischen Anwendungen wird die Bolo auf den Philippinen auch zum Kampftraining benutzt.

    Parang

    Das Design der Parang ist vom Panga und der Bolo abgeleitet. Sie hat eine kürzere, dafür doch dickere Klinge und kann besonders in Malaysia und den Philippinnen gefunden werden. Diese Machete eignet sich wunderbar zum Holz hacken und die Wegbahnung durch dichte Büsche.

    Golok

    Die Golok ist eine modifizierte Form der Parang und dient in Südostasien als landwirtschaftliches Werkzeug. Die kurze Länge des Goloks trägt zur Mitnahmemöglichkeit bei und ist ein exzellentes Messer um dicke Büsche zu durchqueren oder Äste und Stämme von Bäumen zu bearbeiten. Die Klinge eines Golok hat im Normalfall eine breitere Klinge als normale Macheten und erlaubt es dem Benutzer, sogar sehr Dicke Stämme souverön zu bearbeiten.