Das Zeiss Victory Pocket 10×25 im Test

Zusammenfassung für Schnellleser

Das Fernglas ist sehr mobil und lässt sich leicht in die Tasche stecken. Ob auf dem Land oder zum Betrachten von Objekten in der Stadt – die Details, die man mit Ferngläsern erkennen kann, übersteigen bei weitem das, was wir mit unserem Auge direkt zu sehen bekommen.

In diesem Beitrag erfährst Du alle Details zur Handhabung und zur Technik des Victory Pocket. Eine schnelle Übersicht geben Dir bereits folgende Daten:

  • Das Fernglas besitzt eine Abbildungsleistung nach Schmidt-Pechan.
  • Die Scharfstellung erfolgt bereits ab 2 m.
  • Es ist für die Betrachtung von Landschaften, schnellen Tieren und auch Bauwerken gedacht.
  • Das Glas sorgt für einen hellen Durchblick.

Zeiss Victory Pocket 10×25: Technische Details

  • Vergrößerung: 10 x
  • Dioptrienbereich: zwischen +3 und -3 dpt
  • Austrittspupille: 2,5 Millimeter
  • Farbe: schwarz
  • Eintrittspupille: 25 mm
  • Austrittspupille: 2,5 mm

Lieferumfang und erster Eindruck

Im Lieferumfang ist alles Notwendige enthalten. Der Stativadapter ist optimal, um das Fernglas fest zu montieren. Mit dem Tragegurt eliminiert sich die Gefahr, dass das Binokular während der Beobachtung versehentlich aus der Hand gleitet und zu Boden fällt.

Der Zubehör wurde nicht ohne Grund in die Lieferung gepackt. Es ist dazu gedacht, die Komfortabilität zu erhöhen und wurde von Spezialisten konstruiert, die im Bereich der Natur- und Vogelbeobachtung tätig sind.

Bei der Auswertung der Rezensionen ist uns aufgefallen, dass viele Käufer besonders das geringe Gewicht als positiv bewerten. Das Fernglas ist kompakt und handlich und lässt sich bei jedem Wetter verwenden. Allein aus diesen Gründen sollte das Victory Pocket 10 x 25 zur Ausstattung eines jeden Fernglasexperten gehören.

Vor- und Nachteile

Insgesamt konnten wir bei unserer Recherche feststellen, dass das Objekt mehr Vorteile als Nachteile aufweist. Daher lohnt sich die Erwerbung.

Die Bedienung gestaltet sich einfach. Außerdem musst Du Dir kaum Gedanken um die Temperatur draußen machen, wenn Du Dein Victory Pocket 10 x 25 im Freien verwenden willst. Was ja auch Sinn macht. Einer Temperatur von mehr als -25 Grad Celsius hält das Objekt problemlos stand. Auch bei Hitze kannst Du es benutzen, da die maximale Außentemperatur hier bis zu 63 Grad Celsius betragen darf. Aus diesen Gründen heraus ist das Zeiss Produkt ein richtiges Abenteuerfernglas.

PRO’S

✅ 10-fache Vergrößerung

✅ hält einer Kälte von bis zu -25°C problemlos stand

✅ spezielle LotuTec-Beschichtung der Linsen, welche wasser- und staubabweisend ist

CON’S 

❌ kleiner Objektivdurchmesser

Bedienung

Du benötigst für das Fernglas nur eine Hand. Dies ist besonders dann von Vorteil, wenn Du mit ihm in hügeligen und unwegsamen Gegenden unterwegs bist, da die andere Hand dazu benutzt werden kann, um sich etwas abzusichern. Gleichzeitig kannst Du so auch schnellere Objekte wie Vögel besser im Blick behalten und verlierst sie nicht so leicht aus den Augen.

Es ist nicht möglich, das Pocket 10 x 25 unter Wasser zu benutzen. Dennoch macht es nichts aus, wenn es draußen regnet, da beide Linsen eine spezielle Beschichtung aufweisen. Gelangen Wassertropfen an das Glas, sollten keine Schwierigkeiten auftreten, da die Flüssigkeit schnell herunterläuft und die durchsichtigen Elemente sogar schmutzabweisend sind. Dies erspart Reinigungsmaßnahmen. Im Inneren der Gläser befindet sich Stickstoff, wobei der Hauptbestandteil Fluorid ist. 

An die klimatischen und umweltspezifischen Gegebenheiten wurde bei der Herstellung gedacht. Darüber hinaus ist das Produkt wasserdicht. Bei der richtigen Benutzung geht das Fernglas nicht so leicht kaputt. Dafür sorgt u.a. ein spezieller Gummischutz um die Gläser herum.

Optische Leistung

Wer durch das Fernglas sieht, wird erstaunt von den Dingen sein, die sich vor dem Auge befinden. Die Dämmerungszahl liegt bei 15,8 und liegt damit in einem hohen Bereich. Siehst Du durch das Fernglas einen Kilometer weit in die Ferne, beträgt das Sehfeld 105 Meter. Während die Pupillendistanz zwischen 34 und 74 mm liegt, weist der wirksame Objektivdurchmesser eine Länge von zweieinhalb Zentimetern auf.

Das Victory Fernglas 10 x 25 ist sowohl zur Nah- als auch für die Fernsicht geeignet. Du kannst Objekte beobachten, die nur wenige Meter weit entfernt sind. Das Betrachten von Pflanzen und Tieren in Deiner Nähe ist möglich, da die Nahstellgrenze mit 1,9 Metern einen niedrigen Toleranzbereich aufweist. Die Abbildungsleistung lässt beim Hineinsehen keine Wünsche offen. Diese funktioniert mit einem Prismensystem.

Akku und Speicherfunktion

Beim Victory Pocket 10 x 25 von Zeiss handelt es sich um ein rein mechanisches Objekt, das keinen Platz oder die Notwendigkeit für Akkus beinhaltet. Eine Speicherfunktion liegt nicht vor.

Der Vorteil: Du kannst das Fernglas direkt auspacken und mitnehmen und musst nicht erst mehrere Stunden auf das Aufladen einer Batterie warten.

Fazit

Es spielt keine Rolle, ob Du schon erfahren mit dem Betrachten von Landschaften und Bauwerken bist oder gerade erst in die Materie einsteigst. Das Victory Pocket 10×25 eignet sich für Outdoor-Enthusiasten, Ornithologen, Jäger, Wanderer … Kurz gesagt, für junge und alte Menschen, welche Tiere und andere Objekte in der Ferne betrachten möchten.

Aber auch Experten, die ein Fernglas für ihren Beruf benötigen, werden damit zufrieden sein. Lese auch unseren Artikel “Der große Jagd Fernglas Test” für mehr Modelle im Test.

Weitere häufig gestellte Fragen zum Thema

Mit einem Gewicht von 290 Gramm ist das Produkt gut und einfach in der Hand zu halten.

Die Garantie wurde vom Hersteller Zeiss festgelegt. Sie beträgt zwei Jahre (24 Monate).

Die Lichttransmission der Gläser beträgt 91%. Das Fluorid sorgt für eine helle Betrachtungsweise; damit kannst Du das Fernglas auch bei Dämmerung benutzen.

Sie bestehen selbstverständlich aus Gummi und lassen sich auf- und abziehen.

Weitere Artikel zum Thema

jagd fernglas test bild 1
Jagd

Fernglas 10×42 Test

Für Beobachtungen von Natur und Tiere, sind Ferngläser die erste Wahl. Sie sind die Hilfsmittel,