Top oder Flop? KHS-Uhren im Test

Wer auf Tactical Watches steht, der ist bei KHS genau richtig. Die Uhren sind inspiriert von Militär-Spezialeinheiten und halten ordentlich was aus. Die bekanntesten Modelle stelle ich Ihnen auf dieser Seite vor:

Die 3 verschiedenen Modelle im Detail

1. KHS Enforcer

khs uhren enforcer bild 1

Die KHS Enforcer ist das Top-Modell im Angebot von KHS. Das Gehäuse ist aus Titan gefertigt. Ist also extrem widerstandsfähig und langlebig. Für den Preis von derzeit knapp 650 € (Stand August 2022), ist das extrem attraktiv. Für klassische Uhren zahlt man gut und gerne tausende von Euro für eine Titan-Uhr.

Kratzfest ist die Uhr auch dank Saphir-Glas. Klar, die Anschaffungskosten sind ein wenig höher. Dafür bekommt man eine Uhr, die potenziell sehr lange ihr Begleiter sein kann.

Wird mit Nato-Band geliefert und schaut sehr schick aus. Fazit: wer das Geld dazu hat, sollte in dieses Modell investieren. Denn wer Qualität kauft, der kauft nur einmal. Oder so 🙂

PRO’S

✅ Titan-Gehäuse

✅ Geringes Gewicht

✅ Widerstandsfähiges Saphir-Glas

CON’S

❌ relativ hoher Preis

2. KHS Reaper XTAC Militär Armbanduhr

khs uhren reaper xtac bild 2

Das Einstiegsmodell! Die KHS Reaper XTAC entspricht den Vorgaben für die Spezialeinheiten der US Army. Darüber hinaus: leicht, stabil, und sieht hervorragend aus im Black-Only Look.

Sieht definitiv teurer aus, als das sie ist mit knapp 270 € (Stand August 2022). Die Inflation geht so schnell nicht mehr weg. Deshalb könnte der Preis bald steigen.

Alles ist ein wenig billiger als zum Beispiel bei der Enforcer. Aber selbst hier wird das Uhrenglas von der bekannten Marke “Schott” geliefert. Was dafür spricht, dass dieses einiges aushalten kann.

Schon gehört von Trigalights? Ist alles sehr kompliziert, aber die Ziffern von KHS Uhren leuchten aufgrund von Tritiumgaslichtquellen weitestgehend von allein. Dazu braucht es keine Sonne oder Aufladung. Durch die Strahlung leuchtet alles von selbst. Mehr Info zur Technologie finden sie hier.


Fazit: Die KHS Reaper ist ein solides Einsteigermodell und verfügt über viele gute taktische Funktionen. Die Uhr ist hochwertig, kommt aber nicht an andere Modelle wie z. B. Enforcer heran.

PRO’S

✅ Tritiumgas beleuchtet die Uhr im Dunkeln

✅ Hochwertige Verarbeitung, top design

✅ XENSATION® Uhrenglass von SCHOTT

CON’S

❌ Relativ hoher Preis für die Qualität

3. KHS Shooter - der perfekte Kompromiss

khs uhren shooter bild 3

Die Shooter liegt preislich und qualitativ im Mittelfeld zwischen der Reaper und der Enforcer (ca. 350 €). Gefertigt ist die Uhr aus NEOCARB – einer Art von Karbon-Gemisch. Also deutlich über der Qualität der Reaper und ein wenig unter der Qualität der Enforcer (Titanium). Ist aber natürlich Geschmackssache.

Auch die Shooter hat die H3 hat die Trigalight-Technologie integriert: leuchtet also selbstständig für lange Zeit im Dunkeln ohne Aufladen oder Sonne.

Die Shooter ist für mich der perfekte Kompromiss zwischen der Reaper und der Enforcer. Karbon, H3, Saphirglas … ist schon alles top. Wenn sie nicht unbedingt dann Titanium möchten, ist dies eine top Wahl.

Schauen sie sich unbedingt das Youtube-Video unten an! Hier berichtet der Mann, wie er nach 1.5 Jahren immer noch sehr zufrieden ist mit der Shooter.

PRO’S

✅ Bis zu 11 Stunden Einsatzdauer

✅ Solide verarbeitete Uhr, mit Saphirglas

✅ Karbon-Mix Gehäuse

CON’S

❌ keine wirklichen Probleme

Was zeichnet KHS Tactical Watches besonders aus?

Zum einen sind sie sehr widerstandsfähig und halten einiges aus, zum anderen verfügen sie über verschiedene Zusatzfunktionen. Etwa ein eingebauter Kompass und die H3 Illuminierung. Je nach Preisklasse unterscheiden sich die einzelnen Modelle der KHS Uhren sehr stark. Die Qualität ist sehr hoch. Trotzdem sind es keine wirklichen Militäruhren, die im Einsatz verwendet werden.

Jetzt sind wir aber im Normalfall normale Leute, welche diese Uhren kaufen. Und für diese Belastungssituationen eignen sich die Uhren mehr als gut: Sport, Alltag, Arbeit, Camping, Bushcraft – und so weiter.

Eine Besonderheit der KHS Uhren: alle sind mit einem Schweizer Uhrwerk ausgestattet. Das ist eine Ausnahme im Tactical-Watches Bereich. 


Kauf-FAQ: Auf was sollten Sie beim Kauf einer Militäruhr achten?

Es gibt viele Hersteller von Militäruhren – zu fast jedem Preis. Zum Beispiel von der Schweizer Uhrenschmiede IWC. Diese Uhren können aber locker 5000-10000 Euro kosten und sind daher eher nicht für den täglichen Gebrauch geeignet. Sondern sind eher ein Fashion-Accessoire.

Jeder hat andere Bedürfnisse und Vorlieben. Auf diese drei Details sollten sie jedoch achten beim Uhrenkauf (generell):

1. Kratzfestigkeit

Das Glas der Uhr sollte kratzfest sein. Denn sonst ist der Spaß schnell wieder vorbei, wenn die Uhrzeit und alles andere nicht mehr (klar) ablesbar ist. Die auf dieser Seite präsentierten KHS Modelle sind hier sehr gut aufgestellt. Entweder hochwertiges Schott-Glas wird verwendet – oder sogar Saphirglas (Enforcer & Shooter). Letztere ist der Goldstandard – auch bei Uhren, die weitaus teurer sind.

2. Genauigkeit

Die KHS Modelle arbeiten alle mit einem Quarz-Werk. Wird also mit Batterie betrieben. Hält extrem lange und ist sehr genau. Ist auch kein Hexenwerk heutzutage. Quarz ist deutlich genauer als etwa das Uhrwerk einer Rolex. Die läuft meist nur knapp 3 Tage ohne Bewegung oder Aufziehen.

Die KHS Uhrenwerke sind aus Schweizer Produktion. Hier kann also nicht viel schiefgehen.

3. Beleuchtung

Hier punkten die Modelle von KHS. Denn reguläre Uhren sind überwiegend nicht mit der H3 Technologie ausgestattet. Deren Ziffernblätter bleiben nicht lange erleuchtet. Die Halbwertszeit dieser Beleuchtung beträgt über 12 Jahre. Ohne dass man etwas aufladen müsste. Für Military-Uhren also ideal. Und Strom wird so auch gespart. Was die Langlebigkeit der Batterie drastisch erhöht.

Die Uhr leuchtet einfach immer. Und muss nicht erst durch z. B. Druck auf einen Knopf aktiviert werden.

4. Wasserfestigkeit

Ganz klar. Wasserfest muss die Uhr sein als Military-Watch! Hier geht es weniger um die maximale Tauchtiefe, wie bei manchen Premium-Modellen, sondern um die Wasser- und Spritzfestigkeit generell.

Wer taucht schon 300 Meter tief mit einer Uhr? Den Typ möchte ich mal kennenlernen! Also, das ist zugegebenermaßen keine große Sache bei fast allen Uhren heutzutage. Und KHS Uhren sind natürlich sehr robust und widerstandsfähig – auch gegenüber Wasser.


Mittlerweile gibt es viele verschiedene Arten von Outdoor-Uhren auf dem Markt. Und der Unterschied zwischen Militär- und Outdoor Uhren ist manchmal schwer zu definieren. Schaue dir deshalb unseren Outdoor-Uhren-Test hier an – mit Modellen von Casio etc.

Weitere Artikel zum Thema