Die 5 besten Geschenke für Naturfreunde

Inhalte

Weltweit steigert sich die Anzahl der Naturbegeisterten permanent. Das ist ja nicht weiter schlimm. Die Frage ist nur, ob im Freundes – Familien- oder Bekanntenkreis einer der Naturburschen für ein Geschenk infrage kommt und was man denen dann schenken soll. Es soll ja auf jeden Fall etwas sein, was derjenige als Naturfreak gebrauchen kann und womöglich noch nicht hat.

Hinzu kommt auch noch erschwerend, dass man bei den Geschenken ja finanziell auch noch ein wenig unterscheiden muss, ob es ein Familienangehöriger, ein Freund oder nur ein loser Bekannter ist, vor allem wenn eine Einladung zum Geburtstag oder sonstigem Ereignis folgt. Spätestens dann kommt man aus der Nummer nicht mehr raus und muss sich ernsthafte Gedanken über ein sinnvolles Geschenk machen.

 

1. Leatherman Wave Multi-Tool

Nicht ganz preiswert, aber mit Sicherheit eines der interessantesten Geschenke für Naturliebhaber ist mit Sicherheit das „Leatherman Wave Multi Tool“. Was immer sich in der Natur zu einem Problem entwickelt, kann mit dem Leatherman behoben werden.

Ein Dreh, ein Griff und das Multi-Werkzeug wartet förmlich auf seinen Einsatz. Mit dem Fahrrad unterwegs und eine Schraube lockert sich, kein Problem. Du möchtest Dir einen Wanderstock unterwegs schnitzen, kein Problem, Du möchtest beim Picknick eine Dose oder eine Flasche Wein öffnen, mit dem Leatherman kein Problem.

 

Was hat der Leatherman Wave Multi Tool zu bieten

Das mit 18 Werkzeugen bestückte Etui aus Leder ist so klein, dass es an jeden Gürtel passt. Enthalten sind in diesem Super-Werkzeugset: Messer, Säge, Schere, Dosen- und Flaschenöffner, Abisolierzange, Schraubendreher, Feile, Zange, Lineal und weitere nützliche Gebrauchsgegenstände.

Alles an diesem Set ist aus Edelstahl und nur 241 Gramm schwer. Alleine die Garantie von 25 Jahren sagt ja schon alles über dieses einmalige Geschenk aus.

Diverse Bits sorgen für eine Erweiterung des Aktionsradius. Mit diesem Leatherman made in USA schenkst Du ein vielseitiges Werkzeug fürs ganze Leben.

 

2. Der faltbare Anker PowerPort Solar Charger

In heutiger Zeit bricht auch kaum noch ein Naturfreund ohne Handy auf. Nicht nur um weiterhin erreichbar zu sein oder um sich über das Handy geografisch zu orientieren.

Es könnte auch unterwegs ein Unfall passieren und dann ist man froh, ein Handy bei sich zu haben. Es kann aber auch passieren, dass unterwegs seltene Pflanzen, Pilze oder Gewächse auftauchen. Mit dem Handy oder Smartphone lassen sich auch Produkte schnell googeln.

Häufig schon am Abend zeigt das Handy Rot blinkend an, dass der Akku fast leer ist. Spätestens dann nützt auch das Handy nichts.
Das Anker PowerPort Solar Ladegerät mit 3 ausklappbaren Paneelen schafft nicht nur Abhilfe, sondern auch dort wo es keine Möglichkeit einer Aufladung gibt.

Am Fahrrad oder am Rucksack angebracht lässt sich dieses Solarpaneel sogar unterwegs aufladen. So ist man immer auf der sicheren Seite. Auch wer in seinem Kleingarten an der Botanik werkelt ist erreichbar. Insofern ist dieses Ladegerät ein absolut sinnvolles Geschenk in jeder Lage. Es beinhaltet 2 USB-Anschlüsse, verfügt über 21 Watt Leistung und wiegt nur 485 Gramm.

 

3. iPow Freisprecheinrichtung

3. Bei einem Auto nicht wegzudenken ist die Freisprecheinrichtung. Wer mit Familie oder Freunden auf einer Fahrradtour in der Natur unterwegs ist und sein Handy im Rucksack deponiert hat, ist während der Fahrt nicht erreichbar, weil das Handy nicht zu hören ist.

Anders gestaltet sich die Situation mit der iPow Freisprecheinrichtung für Fahrräder. An der Universalhalterung lassen sich problemlos Handy, GPS-Navi oder andere Geräte befestigen.

• Passend für Handy und Smartphone.
• Installation komplett ohne Werkzeug.
• Für zusätzliche Sicherheit sorgt ein Silikonband.

Mehr Sicherheit auf dem Fahrrad kann es nicht geben, einfach ein gutes Geschenk, was mit Sicherheit nicht jeder Radler hat.

 

4. Bücher

Selbst als Naturliebhaber kann man nicht alles kennen, was so in der Natur passiert.Wie wäre es dann einmal mit einem schönen Buch. Wer gerne als Naturliebhaber die Wälder durchforstet, für den bietet sich zum Beispiel das Buch: „Wälder unserer Erde“ sehr gut an. Hierbei handelt es sich um einen sehr gelungenen Bildband. In tollen Fotografien werden die Waldinformationen weltweit nach Klimazonen vorgestellt. Optimal zum Verschenken, da es mit Sicherheit nicht in jedem Bücherregal daheim zu finden ist.

Wer natürlich Angst vor dem Waldschrat hat, würde sich sicherlich auch über ein anderes Buch freuen, welches seine Interessen weckt. Das kann ein Buch über seltene Pflanzen sein oder auch ein Buch, in dem Ratschläge für den Garten gegeben werden. Die Bandbreite solcher Fachliteratur im Bereich Botanik ist sehr groß.

 

5. Vogelhäuschen

Wer einen schönen Garten besitzt, ihn hegt und pflegt, der kennt auch das Problem der Vögel, wenn sie im Winter nicht genug Nahrung finden. Was kann es da neben der Pflanzen und Gartendekoration schöneres geben, als ein Vogelhäuschen im Garten oder auf dem Balkon.

Das Gezwitscher und die Vogelwelt vor Augen ist einfach Natur pur. Ein dekoratives Vogelhäuschen in vielen Modellvarianten dient den Vögeln nicht nur zur Nahrungsaufnahme, sondern vor allem auch als Treffpunkt. Wichtig zu wissen ist, welche Vögel sich in dem Revier aufhalten, denn unterschiedliche Arten bevorzugen auch unterschiedliches Futter. Auf jeden Fall ist ein dekoratives Vogelhäuschen Natur pur und sicherlich auch für Naturfreunde ein schönes Geschenk.

Wer im Bereich der Vogelkunde noch Hilfe benötigt, für den gibt es auch sehr interessante Fachbücher. Dazu gibt es ein Sprichwort: „Wissen macht Macht und nichts Wissen macht machtlos“.

 

Fazit: Das richtige Geschenk finden

Es ist schwer zu sagen: „Welches sind die besten Geschenke“? Bei jedem Geschenk ist vielfach der Preis entscheidend und natürlich der Bekanntheitsgrad. Innerhalb der Familie oder Verwandtschaft kommt es sicherlich nicht so auf den Preis an. Für wen und wofür das Geschenk auch immer gedacht ist und wer es bekommen soll, es sollte schon den Geschmack des Beschenkten treffen.

Gerade bei Naturfreunden oder Outdoor-Freaks sollte es einen funktionellen Sinn ergeben. Dazu muss man natürlich wissen, welche Interessen die Person hat und besser was ihm eventuell noch fehlt, um dann speziell nach dem passenden Geschenk zu suchen.

Like this article?

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter
Share on linkedin
Share on Linkdin
Share on pinterest
Share on Pinterest